Wohnbau Logo

Lehrstuhl und Institut für Wohnbau und Grundlagen
des Entwerfens - Univ.-Prof. ir. Wim van den Bergh

Schinkelstrasse 1, 52062 Aachen
T: +49 241 8095009,
mail@wohnbau.arch.rwth-aachen.de

Impressum

Building Fictions

Stegreif

die Häuser von Italo Calvino

Termine

Betreuung: Dienstags

Weiße Woche
Dienstag, 17.11.2015, Einführung 15h00
Montag, 23.11.2015, Betreuung 10h00
Mittwoch, 25.11.2015, Betreuung 10h00
Freitag, 27.11.2015, Abgabe 14h00

Anerkennung: 1,5 CP

Lehrende

Lehrstuhl für Wohnbau und Grundlagen des Entwerfens - Prof. ir. Wim van den Bergh
ir. Mark Proosten, Dipl.-ing. Jan Michel Hintzen

Aufgabe

“ Der Dichter des Vagen kann nur der Dichter der Präzision sein, der noch die feinste Empfindung mit Augen, Ohren und flinken, sicheren Händen erfasst. “ Italo Calvino, Sechs Vorschläge für das nächste Jahrtausend, p.79

Ein Schriftsteller kann mit ein paar Sätzen die Atmosphäre von einem Raum aufbauen und übertragen. Er konstruiert sofort Wohnungen und ganze Städte aus der Wechselwirkung von seiner Schrift mit der Erfahrung, dem Gedächtnis und der Vorstellung seiner Lesers. Wenn Architekten die Atmosphäre eines Raumes entwerfen, müssen sie sich auch der Interaktion zwischen den geometrischen Qualitäten von Objekt und Wahrnehmung des Beobachters im Klarem sein. Er muss wie ein ‘Dichter der Präzision’ , die feinste Empfindungen mit Augen, Ohren und flinken, sicheren Händen erfassen.
Dieser Stegreif wird Literatur mit Architektur in Verbindung bringen, dieses Verhältnis in Frage stellen, überprüfen und direkt 1:1 umsetzen im Modellbau.
Jeder Zweiergruppe wird eine Kurzgeschichte von dem Buch ‘Adam one afternoon’ von Italo Calvino zugeteilt. In dieser Geschichte wurde jedes Mal ein Haus mit bestimmter Charaktereigenschaften durch Calvino beschrieben. Diese Häuser dienen nicht nur als Dekor sondern beeinflussen die Stimmung der Geschichte.
Die Aufgabe besteht darin diese beschriebenen Häuser zu entwerfen. Entwerfen bedeutet hier die Beschreibung und Atmosphäre von der Geschichte von Calvino umzusetzen in ein Architekturmodel. Hierbei liegt der Schwerpunkt auf atmosphärischer Wirkung von dem Haus im Verhältnis zu dem Protagonisten in der Kurzgeschichte.