Wohnbau Logo

Lehrstuhl und Institut für Wohnbau und Grundlagen
des Entwerfens - Univ.-Prof. ir. Wim van den Bergh

Schinkelstrasse 1, 52062 Aachen
T: +49 241 8095009,
mail@wohnbau.arch.rwth-aachen.de

Impressum

Freier Entwurf

nur BPO 2019: 12CP


Termine

Betreuung: mittwochs | ab 10h30 | digital via Zoom

Ausgabe: Mi, 14.04.2021 | 10h30 | digital via Zoom
1. Kolloquium: Mi, 16.06.2021 | digital via Zoom
2. Kolloquium: Mi, 14.07.2021 | digital via Zoom
Abgabekolloquium: Mo, 16.08. - Mi, 18.08.2021 | digital via Zoom

Achtung: Aufgrund der Entscheidung des Landes NRW, das Sommersemester 21 als Onlinesemester zu halten, findet die Lehre grundsätzlich online [Videokonferenzen via Zoom] statt. Hierzu werden in RWTHmoodle entsprechende Terminlisten und Links eingerichtet.


Lehrende

Univ.-Prof. ir. Wim van den Bergh
Jeroen de Waal, M.Arch.


Thema

Wohnen ist ein Verb, eine Aktivität, mit der wir alle sehr vertraut sind. Unbewusst wohnen wir jeden Tag zwischen den Wänden, die wir unser Zuhause nennen. Aber was ist, wenn diese Wände und ihre räumliche Organisation unterschiedlich sind? Warum sind sie so organisiert, wie sie es sind? Wie beeinflussen sie unsere täglichen Aktivitäten? Vor allem aber stellt sich die Frage: Wie kann der Entwurf eines Hauses unser Wohlbefinden positiv beeinflussen?

Obwohl Ihr Euer Leben in einer Wohnung oder einem Haus lebt, seid Ihr Euch der theoretischen und typologischen Hintergründe des Wohnungsbaus wahrscheinlich nicht bewusst. In diesem Projekt lernt Ihr die verschiedenen Typologien des Einfamilienhauses kennen - angefangen bei Häusern mit außergewöhnlichen Wohnkonzepten und wichtigen Merkmalen des Grundrisses über Eigenschaften des Grundstücks bis hin zu räumlichen Anordnungen für qualitativ überzeugende Wohnformen.


Aufgabe

Ihr sollt Euch die unterschiedlichen Eigenschaften und die innere Organisation der Wohnformen, die Variabilität und die vielfältigen Wohnqualitäten zu eigen machen und diese in einen Entwurf von drei unterschiedlich großen Einfamilienhäusern übertragen. Diese sind gemeinsam auf nur einem schmalen und langen Grundstück zu entwickeln.
Die Häuser sollen so entworfen werden, dass die Bewohner jedes Hauses das Maximum an verfügbaren Qualitäten nutzen können, ohne Ihre Nachbarn zu stören.

Methoden:
Observieren, Analysieren, Skizzieren, Ausprobieren, Modellbau, Weiter entwicklen, Skalieren, Zeichnen

Instrumente:
Grundriss, Schnitt, Modell